BannerbildBannerbildBannerbild
0700-0100 2035
 

Diagnostik und Therapie von Teilleistungsstörungen

  • Legasthenie
  • Dyskalkulie

 

Unter Teilleistungsstörungen versteht man Leistungsdefizite, die trotz hinreichender Intelligenz, ausreichender Förderung sowie körperlicher oder seelischer Gesundheit vorhanden sind, die dann die sogenannten umschriebenen Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten zur Folge haben, z.B. Legasthenie, Dyskalkulie, AD(H)S.

 

Um helfen zu können, ist es wichtig zu verstehen, wie Teilleistungsstörungen den Lernprozess beeinflussen können, denn oftmals geben sich Kinder die größte Mühe – werden aber (unentwegt) wegen Unaufmerksamkeit oder mangelnder Leistungsbereitschaft getadelt.

 

Therapie

Neben den gängigen Testverfahren (CFT = Grundintelligenztest, K-ABC = Kaufman Assessment Battery for Children, DRT = Diagnostischer Rechtschreibtest, ELFE = Leseverständnistest, usw.) werden die Lernprozesse erläutert: Informationsaufnahme, -verabeitung und -weitergabe mit dem Gedächtnis. Visuelle oder auditorische Wahrnehmungsstörungen können beim Kind zu Angst und Verwirrung und dann zur (Schul-)Frustration führen. Durchhaltevermögen und Strategien zur individuellen Problemlösung sind zu trainieren. Bei einer sozialen Wahrnehmungsstörung werden die Kinder oft „vor die Tür gestellt“, weil sie es „zuweit treiben“, denn sie nehmen es nicht wahr, wann es „genug“ ist und die Schüler sowie Lehrer sich über ihr Verhalten maßlos ärgern.

 

Ziel ist es die Verhaltensauffälligkeiten aufzuzeigen (Impulsivität, Unaufmerksamkeit, Ablenkbarkeit, Unflexibilität, Hyperaktivität, u.a.) und individuelle „Lösungs – Gegen – Strategien“ zu entwickeln und mit den Eltern/Familie einzuüben.

 

In (meist privat zu zahlenden) Förderkursen (Mathematik/Deutsch) wird unter fachkundiger Hilfe vermittelt anders zu lernen, wobei ein Elternteil immer dabei anwesend sein sollte, damit Hausaufgabe und Vorbereitung für Arbeiten speziell auf das jeweilige Kind zugeschnitten werden kann.

Kontakt

Psychotherapeutische Praxis

Diplom-Psychologin
Petra Thees

Sandhofstr. 1
67677 Enkenbach-Alsenborn

 

Tel. +49 (0) 700 0100 2035

Tel. +49 (0) 6303 80 900 30 (Büro I)

Fax +49 (0) 6303 80 900 31

Mail